Durch Investitionen langfristig sparen

Energieeffizienz steht bei den meisten Planern von Immobilien inzwischen auf der Tagesordnung, wie beispielsweise durch moderne Wärmedämmung. Dem gegenüber liegt in diesem Bereich bei Eigenheimbesitzern noch einiges im Argen. Allerdings ergibt eine von der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) in Nürnberg in Auftrag gegebene repräsentative Umfrage, dass mittlerweile immerhin von Immobilienbesitzern drei Viertel dem Energieverbrauch höhere Priorität einräumen als dem Erwerb. Die Umfrage wurde von der Allianz Deutschland AG durchgeführt. Die insgesamt 1.000 Befragten waren sowohl Besitzer von Immobilien als auch Personen, welche einen Bau oder Kauf einer Immobile innerhalb der nächsten fünf Jahre in Betracht ziehen.

Noch immer sind nur wenige Häuser auf dem neuesten Stand. Die Ergebnisse der Umfrage zeigen auf, wo der größte Bedarf an Modernisierungsmaßnahmen besteht, und so sind laut Studie nur 39 Prozent der Fenster von Immobilien auf dem neuesten Stand. Auf jeweils 32 Prozent trifft dieses auf Heizungsanlage und Dach zu. Über Türen mit höchster Energiesparstufe verfügen 30 Prozent, und in den vergangenen Jahren hat nur schätzungsweise jeder dritte Eigentümer Modernisierungsmaßnahmen an seinem Haus vorgenommen, um Energie zu sparen.

„Oft fehlen auch die finanziellen Mittel, um solche sinnvollen Maßnahmen in die Tat umzusetzen”, so die Aussage von Kai Fscher, dem Fachbereichsleiter Baufinanzierung der Allianz Lebensversicherungs-AG. Herbei könne sich jedoch die Aufnahme von Krediten durchaus lohnen, um langfristig einzusparen, was insbesondere in Zeiten gilt, in welchen die Hypothekenzinsen niedrig sind. Ein idealer Zeitpunkt sei der Termin, zu dem die bisherige Zinsbindung auslaufe und eine Um- oder Anschlussfinanzierung anstehe. Hierbei lassen sich die Modernisierungskosten glech mit einrechnen und zudem könne auch eniges durch einen etwaigen Anbieterwechsel eingespart werden.

 

Quelle: http://www.energieportal24.de/artikel_3407.htm

Dieser Artikel wurde von Energieblog.de am 12. November 2009 geschrieben und unter blog, Energie, Energiekosten, Umfragen abgelegt. Ihm wurden folgende Schlagworte zugewiesen: , , , , , , , , .

Ein Kommentar

  1. mellaly (13.11.2009, 2:52 pm)

    * Firma EUROLUM GmbH beschäftigt sich seit Jahren, mit der Energieoptimierung von Beleuchtungsanlagen in Gewerbe und Industrie.

    * Dabei bedient sie sich modernsten hochwertigen Techniken, die mit minimalsten Aufwand zu installieren sind.

    * Dadurch erreicht sie nachgewiesene Amortisationszeiten die in der Regel zwischen 1 und 2 Jahren liegen.
    Informieren Sie sich bei bei eurolum.de