Legionellenschutz durch thermische Solaranlagen

Solaranlagen werden gerne als Trinkwasserspeicher eingesetzt. Gerade wenn diese in sozialen und medizinischen Einrichtungen oder auch in Mehrfamilienhäusern eingesetzt werden, bergen sie Nachteile im Vergleich zu Frischwasserstationen. In Trinkwasserspeichern kann es sehr schnell zur Bildung von Legionellen kommen. Dabei handelt es sich um Bakterien, die für die Entstehung der Legionärskrankheit verantwortlich sind. Die Legionärskrankheit kann mit einer Lungenentzündung einhergehen und nicht selten einen tödlichen Verlauf nehmen.

Deshalb ist es wichtig, die Leitungen und Speicher für das Wasser daher mindestens einmal pro Tag auf 60 Grad Celsius zu erwärmen. So verlangt es die Legionellen-Schutzbestimmung, da bei diesen Temperaturen die Bakterien abgetötet werden. Wenn man Frischwasserstationen verwendet, wird kein Trinkwasser gespeichert. Viel mehr ist es so, dass es sich bei dem Wasser um Heizungswasser handelt. Dieses wird in einem entsprechenden Pufferspeicher aufbewahrt und die Wärme darin gespeichert. Die Temperatur des Wassers wird über Plattenwärmetauscher beim Zapfen des Wassers an das Trinkwasser abgegeben. Auf diesem Wege kann sehr viel Aufwand gespart werden, da nur noch die Wasserleitungen zum Schutze vor Legionellen durchgespült werden müssen, der Speicher jedoch unabhängig vom Trinkwasser ist.

Damit können enorme Energieeinsparungen erreicht werden, da der Pufferspeicher die Energie speichert und nicht komplett durchgespült werden muss und somit die gespeicherte Energie erhalten bleibt. Lange Zeit ist man davon ausgegangen, dass Krankheiten wie die Legionärskrankheit ausgerottet wären und doch sind sie eine Begleiterscheinung der modernen und fortschrittlichen Zeiten. Daher sind thermische Solaranlagen speziell in Krankenhäusern eine Möglichkeit, um höchste Wasserreinheit und Qualität zu garantieren. Speziell hier werden höchste Ansprüche an das Wasser gestellt.. Die Firma Gerenda Solar hat sich auf den Vertrieb solcher thermischer Solarsysteme an Krankenhäuser und soziale Einrichtungen spezialisiert. Weitere Informationen hierzu finden können Sie auf deren Website finden.

Dieser Artikel wurde von Energieblog.de am 22. Dezember 2008 geschrieben und unter Energie abgelegt. Ihm wurden folgende Schlagworte zugewiesen: , , , , , .

Ein Kommentar

  1. Heizungsratgeber (22.12.2008, 5:35 pm)

    Es sollte bei erneuerbaren Energien nicht nur auf den kostensparenden punkten und umweltbewussten geachtet werden sondern es sollte vielmehr auch sichergestellt werden das die Heizungs- und Sanitäranlagen weiterhin Verbrauchersicher und Qualitativ hoch bleiben. Der Heizungsratgeber kann dort viele Alternative anbieten um eine Umweltbewusste und Kostensparsame Variante für den Qualitativ hohen nutzen finden.